WKO - Coronavirus - INFORMATIONEN FÜR ZAHNTECHNIKER

Rechtslage ab 1.11.2021 | Stand 2.11.2021

Die 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung, welche ab 01.11.2021 gilt, wurden am 25.10.2021 im BGBl. II Nr. 441/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen.

Die wichtigsten Informationen für Gesundheitsberufe im Überblick

Wichtige neue Regelungen ab 1.11.2021 – Kurzübersicht

NEU: 3G-Pflicht am Arbeitsplatz

  • ab 1. November: 3-G-Nachweis am Arbeitsort oder durchgehend FFP2-Pflicht
  • ab 15. November: Betreten des Arbeitsortes ist nur noch mit 3-G-Nachweis zulässig

Weitere Infos: FAQ: WKÖ-Informationen zum Coronavirus - WKO.at

Regionale Maßnahmen
Bitte beachten Sie auch die Sonderbestimmungen für NiederösterreichSalzburg und Wien.

Allgemeine Bestimmungen

Es wird festgehalten, dass als Maske iSd VO "Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil" oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard gilt.

Nachweise:
Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr dient ein

  • 1-G-Nachweis: Nachweis über eine Impfung
  • 2-G-Nachweis: Nachweis über eine Impfung oder eine Genesung
  • 2,5-G-Nachweis: Nachweis über eine Impfung, Genesung oder ein negativer PCR-Test
  • 3-G-Nachweis: Nachweis über eine Impfung, Genesung oder ein negativer Test (PCR oder Antigen)

Ausnahme:
Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr (Sonderregelung Wien: Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis).

Betreten öffentlicher Orte

Beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen ist eine Maske (FFP2-Maske) zu tragen.

Kundenbereiche

In Verkaufsräumen und Kundenbereichen von Gesundheitsberufen (Augenoptiker, Kontaktlinsenoptiker, Hörakustiker, Orthopädietechniker, Orthopädieschuhmacher und Zahntechnikern) und auch den Schuhmachern haben Kunden, die keinen 3-G-Nachweis vorweisen können, in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske zu tragen. 

Kunden, die einen 3-G-Nachweis haben, müssen daher keine FFP2-Maske tragen. Der 3-G-Nachweis ist für die Dauer des Aufenthalts bereithalten.

Arbeitsorte und Orte der beruflichen Tätigkeit

Ab dem 1.11.2021 ist am Arbeitsplatz ein Nachweis im Sinne der 3-G-Regel nötig. Dies für gilt für Arbeitnehmer, Inhaber und Betreiber, sofern am Arbeitsort ein physischer Kontakt zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden kann.

Bis einschließlich 14.11.2021 gilt eine Übergangsfrist: In der Arbeitsstätte muss in dieser Zeit durchgehend eine FFP2-Maske getragen werden, wenn man keinen 3-G-Nachweis besitzt.

Orte, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden

Das Betreten von Alten- und Pflegeheimen sowie stationären Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe; sowie Krankenanstalten und Kuranstalten; sowie Orten, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden; ist nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig. Sollten Sie in solchen Einrichtungen tätig werden, erkundigen Sie sich bei der betreffenden Einrichtung über die dort geltenden Schutzmaßnahmen.

Hinweis:
Die Betriebsstätten der Berufsgruppen Augenoptiker, Kontaktlinsenoptiker, Hörakustiker, Orthopädietechniker, Orthopädieschuhmacher und Zahntechnikern gelten grundsätzlich nicht als Orte, an den Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden.

Weitere Informationen

Rechtsgrundlagen

3. COVID-19-Maßnahmenverordnung – 3. COVID-19-MV

Bitte informieren Sie sich auch auf der Informationsseite der Wirtschaftskammer Österreich zum Coronavirus wko.at/corona, welche täglich mehrfach aktualisiert wird.

Weitere branchenspezifische Informationen

Vereinfachungen bei den Krankenkassen

Seitens der Krankenkassen wurden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie geschaffen: (Krankenversicherungen - besondere Vorkehrungen im Bereich der Abgabe von Heilbehelfen und Hilfsmitteln)

Stand: 

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 15.11.2021

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 15.11.2021

Rechtslage ab 15.11.2021 | Stand 15.11.2021

Die 5. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – 5. COVID-19-SchuMaV, welche ab 15.11.2021 gilt, wurde am 14.11.2021 im BGBl. II Nr. 465/2021  kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen. 

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 8.11.2021

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 8.11.2021

Rechtslage ab 8.11.2021 | Stand 8.11.2021

Die 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung, welche ab 1.11.2021 gilt, wurden am 25.10.2021 im BGBl. II Nr. 441/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen.

Die 1. Novelle zur 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung , welche ab 8.11.2021 gilt, wurde am 2.11.2021 im BGBl. II Nr. 456/2021 kundgemacht.

Die 2. Novelle zur 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung, welche ab 08.11.2021 gilt, wurde am 07.11.2021 im BGBl. II Nr. 459/2021 kundgemacht.

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 1.11.2021

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker / 1.11.2021

Rechtslage ab 1.11.2021 | Stand 2.11.2021
Die 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung, welche ab 01.11.2021 gilt, wurden am 25.10.2021 im BGBl. II Nr. 441/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen.

Mehr erfahren


Editorial Rot&Weiss 5/2021: VERÄNDERUNG ERNST NEHMEN

Editorial Rot&Weiss 5/2021: VERÄNDERUNG ERNST NEHMEN

Manchmal dauert es, bis Neues selbstverständlicher Teil unserer Routinen wird. Das passiert sogar, wenn Veränderungen schon länger stattfinden. Im Fall der Zahntechnik betrifft das natürlich die Bereiche neue Technologien und Materialien und die Art und Weise, wie sich unser Beruf insgesamt gewandelt hat – und weiter verändert...

Mehr erfahren


Editorial Rot&Weiss 4/2021: LERNEN UND BESSER WERDEN

Editorial Rot&Weiss 4/2021: LERNEN UND BESSER WERDEN

Bildung ist ein hohes Gut und wer darüber verfügt, hat in seinem Leben ganz eindeutig die besseren Chancen, viel zu erreichen. In der ersten Ausgabe rot&weiß dieses Jahres richtete Enrico Steger in diesem Sinn einen leidenschaftlichen Appell an seine Kolleginnen und Kollegen in der Zahntechnik...

Mehr erfahren


Editorial Rot&Weiss 3/2021: IN NACHWUCHS INVESTIEREN, ABER...

Editorial Rot&Weiss 3/2021: IN NACHWUCHS INVESTIEREN, ABER...

In junge Menschen investieren heißt in die Zukunft investieren. Selbstverständlich stimmt das grundsätzlich. Unternehmen können nur so erfolgreich sein, wie gut und engagiert ihre Mitarbeiter sind – und wie gut diese fachlich qualifiziert sind. So ist es auch in der Zahntechnik: Wir brauchen motivierte, umsichtige und bestens ausgebildete Mitarbeiter, die mit den komplexen Anforderungen unseres Berufsalltags umgehen können...

Mehr erfahren


Editorial Rot&Weiss 2/2021: WEIL ZAHNTECHNIK WICHTIG IST

Editorial Rot&Weiss 2/2021: WEIL ZAHNTECHNIK WICHTIG IST

viele von Euch waren schon dran, jedenfalls einmal. Seit März werden endlich auch Zahntechnikermeister gegen das Coronavirus geimpft. Das ist erstens eine sehr gute Nachricht für uns – und zweitens absolut notwendig. Denn die Zahntechnik ist ein Gesundheitsberuf und Zahntechnikermeister haben viel Kontakt, etwa mit Patienten und Zahnärzten. Unter den Patienten sind auch viele, die schon wegen ihres Alters zu den besonders gefährdeten Gruppen gehören...

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker

Stand 15.03.2021 // Rechtslage ab 18.02.2021
Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 8.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 58/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen. Die 1. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 18.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 76/2021 am 17.2.2021 kundgemacht. Die 2. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 28.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 94/2021 am 25.2.2021 kundgemacht. Die 3. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 10.03.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 105/2021 am 08.03.2021 kundgemacht.

Mehr erfahren


Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Stand 08.03.2021 // Rechtslage ab 18.02.2021
Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 8.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 58/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen. Die 1. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 18.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 76/2021 am 17.2.2021 kundgemacht. Die 2. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 28.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 94/2021 am 25.2.2021 kundgemacht.

Mehr erfahren


Editorial Rot&Weiss 1/2021: LERNEN UND SCHRITT HALTEN

Editorial Rot&Weiss 1/2021: LERNEN UND SCHRITT HALTEN

Die Corona-Krise bestimmt unseren Alltag weiterhin und hat in vielerlei Hinsicht Einfluss auf unseren Beruf. Es stellen sich viele unternehmerische Fragen, aber natürlich auch gesundheitliche. Unsere Arbeit als Bundesinnung der Zahntechniker richten wir derzeit nicht zuletzt an der aktuellen Lage aus. In Sachen Impfung setzen wir uns etwa dafür ein, dass Zahntechnikermeister in den Impfplänen zur Kategorie 1 der dringend zu impfenden Berufsgruppen gezählt werden, da sie aerosolgenerierende Tätigkeiten ausüben...

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker

Stand 26.02.2021 // Rechtslage ab 18.02.2021
Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 8.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 58/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen. Die 1. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 18.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 76/2021 am 17.2.2021 kundgemacht. Die 2. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 28.2.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 94/2021 am 25.2.2021 kundgemacht.

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker (08.02.2021)

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker (08.02.2021)

Rechtslage ab 08.02.2021
Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 08.02.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 58/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen.

Mehr erfahren


Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Rechtslage ab 08.02.2021
Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, welche ab 08.02.2021 gilt, wurde im BGBl. II Nr. 58/2021 kundgemacht und ersetzt die bisherigen Regelungen.

Mehr erfahren


Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Coronavirus - Informationen für Gesundheitsberufe

Rechtslage ab dem  25.01.2021
Die 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung – 3. COVID-19-NotMV, welche am 21.01.2021 im BGBl. II Nr. 27/2021 kundgemacht wurde, ersetzt die bisherigen COVID-19-Verordnungen und tritt mit 25.01.2021 in Kraft.

Mehr erfahren


WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker (26.12.2020)

WKO - Coronavirus - Informationen für Zahntechniker (26.12.2020)

Stand 15.01.2021
Die Änderung der 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – 3. COVID-19-SchuMaV und 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung – 2. COVID-19-NotMV, welche am 22.12.2020 im BGBl. II Nr. 598/2020, kundgemacht wurde, ersetzt die bisherigen COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnungen und tritt mit 26. Dezember 2020 in Kraft.

Mehr erfahren